Home » Case Studies » Marineantrieb Stage V

Marineantrieb Stage V

Herausforderung & Marktsituation

Seit dem 1. Januar müssen alle Motoren, die innerhalb der EU ihren Dienst im Off-Road-Bereich antreten, die Voraussetzungen der Abgasnorm Stage V erfüllen. Diese Vorgabe gilt auch für Antriebe von Binnenschiffen. Antriebsmotoren für die Binnenschifffahrt sind jedoch rar geworden. Die Umsetzung vieler Projekte scheitert aktuell an fehlenden Motoren. Der Grund für diese Knappheit sind fehlende bzw. nicht getätigte Investitionen der Motorenhersteller im Sektor der Binnenschifffahrt.

Auch wenn es Stage V Marinemotoren von einigen Herstellern gibt, haben die nach IWV Stage V zertifizierten Motoren nur eine Leistung von maximal 125 kW. Der marktübliche Leistungsbedarf liegt jedoch deutlich über der verfügbaren Leistung. So liegt beispielsweise der Leistungsbedarf von Fahrgastschiffe und Schiffen mit Ruderpropellernzwischen 200 und 300 kW.

Das Marktpotential im Bereich der Binnenschifffahrt ist für große Motorenhersteller leider zu klein, weshalb diese keine Neuentwicklungen auf den Weg gebracht haben. Die VEMM ist gültige Verordnung, welche das Verfahren zur Prüfung der Zulässigkeit des Einbaus von marinisierten Motoren beschreibt. Gemäß der VEMM ist es zulässig, NRE Motoren und On-Road Motoren für den Einsatz in der Binnenschifffahrt zu verwenden.

Jedoch hängt die Umsetzung der VEMM mit einigen Herausforderungen zusammen. So müssen bei einer fachgerechten Marinisierung die Forderungen der ES-TRIN umgesetzt werden, ohne die für den Motor geltende Typengenehmigung der aktuellen Abgasgesetzgebung zu verletzten. Alle dafür notwendigen Modifikationen am Motor dürfen demnach nicht die geltende Homologation beschneiden.

S67 NRE Motor

Zielgruppe

Die von uns betrachtete Zielgruppe sind Fahrgastschiffe, Fähren, Spezialschiffe und Behördenfahrzeuge, welches sich auf den inländischen Wasserstraßen und Gewässern Europas bewegen.

Herangehensweise

In enger Zusammenarbeit mit der Zulassungs- und Genehmigungsbehörden haben wir alle Schlüsselkomponenten des NRE Stage V Motors so verändert, dass die geforderten Sicherheitsanforderungen der ES-STRIN erfüllt werden und die Homologation des Motors nicht verletzt wird. Während des gesamten Entwicklungsprozesses gab es einen stetigen Austausch mit dem Motorenhersteller FPT und der Zentralstelle Schiffsuntersuchungskommission (ZSUK) um unseren Kunden ein herausragendes Produkt bieten zu können.

Produkt & Lösung

Die Basis bildet der bekannte N67 ENT Motor, der sich bereits in vielen Anwendung behauptet und etabliert hat. Die neueste Motorengeneration ist mit der Abgasnachbehandlung von FPT (Hi-eSCR2) bestens für die Binnenschifffahrt geeignet. Dies liegt nicht zuletzt an der geleisteten Pionierarbeit, welche FPT seit Beginn der 90er Jahre im Bereich der SCR-Technologie geleistet hat. Der marinisierte S67 NRE M überzeugt durch sein robustes Design und einer Leistung bis zu 210 kW bei 2200 U/min. Die Leistungskurve dieses Dieselmotors passt perfekt zu der Anforderung einer Propellerkurve.

Durch die Marinisierung bietet Sauer & Sohn Schiffseignern und Reedern eine optimale Antriebslösung, welche neben der Abgasverordnung auch markttypischen Kundenanforderungen entspricht. Auf Inlandswasserwegen müssen Sie sich zukünftig keine Sorgen mehr um Ihren Schiffsantrieb machen.

Erfahren Sie mehr über den S67 ENT in einem Artikel der POWERWORLD.
Zum Artikel

Ihre Ansprechpartner

Haben Sie noch Fragen und benötigen individuelle Beratung? Dann setzen Sie sich direkt mit einen unserer Mitarbeiter in Verbindung. Unser kompetentes Team berät Sie gerne!

Karsten Stelter
Karsten Stelter
Vertrieb Marine & Industriemotoren

Sales Marine & Industrial Engines
Tel: +49 (0) 6071 / 206 – 336
Mob: +49 (0) 151 / 727 198 21
E-Mail: k.stelter@sauerundsohn.de